Entwarnung bei Wolves-Torhüter Rui Patricio

Entwarnung bei Wolves-Torhüter Rui Patricio Foto: © getty
 

Wolverhamptons Torhüter Rui Patricio hat sich nach Angaben von Trainer Nuno Espirito Santo bei der 0:1-Niederlage gegen Liverpool (Spielbericht >>>) keine schwerere Kopfverletzung zugezogen.

"Rui Patricio ist okay", sagte Santo der BBC am Montagabend. Er sei wach und bei Bewusstsein und könne sich an den Zusammenstoß erinnern.

Der 33-jährige portugiesische Internationale wurde im Finish der Partie bei einer Abwehraktion vom Knie von Teamkollegen Conor Coady getroffen. Er blieb am Boden liegen, musste mehr als zwölf Minuten lang auf dem Feld von Ärzten behandelt werden und wurde mit einer Trage abtransportiert. Genauere Untersuchungen sollen nun Aufschluss über die Schwere der Kopfverletzung bringen.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..