Arnautovic trotz Schulterverletzung verspottet

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Marko Arnautovic droht das Saisonende!

Der ÖFB-Legionär wurde in der 78. Minute zwischen Stoke und Arsenal (1:4) von Rob Holding gefoult, so dass ihm noch am Feld die Schulter eingerenkt werden musste. Somit droht dem Teamspieler, das abschließende Liga-Spiel bei Southampton zu verpassen.

Dabei wird er nach seiner Verletzung auch noch von Arsenal-Fans verspottet. Diese empfanden das Foul ihres Spielers nur als gerechte Strafe, denn Arnautovic verletzte 2015 Mathieu Debuchy an der Schulter.

Arnautovic wird in der Szene übel gecheckt und landet auf der Schulter, die er sich daraufhin auskugelt.

Anfang 2015 verpasste er seinem Gegenspieler Debuchy einen Stoß an der Seitenlinie, der ähnliche Folgen hatte. Auch der Franzose kugelte sich damals die Schulter aus. Das dürften die Gunners-Fans bis heute nicht vergessen haben.


Hier seht ihr das Foul, Spott der Gunners-Fans und die Highlights:





Arnie after the Arsenal match #Arnautovic #stoke #MPTV

Ein Beitrag geteilt von Mighty Potters TV (@mightypotterstv) am


Highlights Stoke City - Arsenal:

Textquelle: © LAOLA1.at

England: Arsenal fährt klaren Sieg bei Stoke City ein

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare