ManCity verstößt gegen Anti-Doping-Regeln

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der englische Fußballverband erhebt Anklage gegen Manchester City!

Der Grund: Die Citizens hätten sich nicht an die Rahmenbedingungen des Anti-Doping-Regulativs gehalten. Jeder Klub ist dazu verpflichtet, genaue Informationen über den Aufenthaltsort seiner unter Vetrag stehenden Spieler zu verfügen.

Dies ist notwendig, damit die Spieler zu jedem möglichen Zeitpunkt einer Doping-Kontrolle unterzogen werden können.

ManCity habe diese Vorlagen nicht erfülllt, berichtet die BBC. Bis 19. Jänner hat der Klub Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern.

VIDEO: Messi-Statue in Argentinien zerstört!

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm gewinnt ersten Winter-Test gegen Kapfenberg klar

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare