Manchester City kurz vor Gewinn der Meisterschaft

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Manchester City steht durch ein 3:1 in der 34. Premier-League-Runde bei den Tottenham Hotspur kurz vor dem Gewinn der englischen Meisterschaft.

Nach 22 Minuten entwischt Gabriel Jesus seinem Bewacher Davinson Sanchez und verwertet ein feines Zuspiel von Kapitän Kompany zum 1:0. Wenig später wird Sterling in einer umstrittenen Szene an der Strafraumgrenze von Spurs-Goalie Lloris abgeräumt. Ob das Foul tatsächlich im Sechszehner stattgefunden hat, ist nicht gänzlich zu klären. Gündogan ist es egal - er verwertet vom Punkt (25.).

Kurz vor der Pause verkürzen die unterlegenen Londoner durch Eriksen (42.) auf 1:2. In einer intensiven zweiten Hälfte stellt Sterling (72.) den alten Abstand wieder her, nachdem er eine Minute zuvor bereits eine "hundertprozentige" Chance vergeben hatte. Die Gastgeber werfen daraufhin alles nach vorn, ein Treffer fällt jedoch nicht mehr.

Sollte Stadtrivale United am Sonntag verlieren, können die Citizens die bereits entschiedene Meisterschaft endlich offiziell machen. Andernfalls haben es die "Skyblues" beim Spiel gegen Swansea am kommenden Wochenende in der eigenen Hand.

Die Spurs unterliegen erstmals seit 14 Spielen ohne Niederlage in der Premier League. Zuletzt verloren sie am 16. Dezeber 2017, ebenfalls gegen das Team von Pep Guardiola.


Textquelle: © LAOLA1.at

Umbau: Weicht Manchester United ins Stadion von City aus?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare