Schlusslicht schockt den FC Liverpool

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rückschlag für den FC Liverpool in der Premier League!

Die Reds verlieren am Samstag zuhause gegen das bisherige Schlusslicht Swansea City mit 2:3. Fernando Llorente sorgt mit einem Doppelpack nach der Pause für die Führung der Gäste (48., 53.). Danach kämpft sich Liverpool zurück und kommt dank zweier Treffer von Roberto Firmino zum Ausgleich (55., 69.).

In Miniute 74 nützt Gylfi Sigurdsson die Unordnung in der Reds-Defensive zum Siegtor. Es ist die erst dritte Saisonniederlage für Liverpool.

Zuletzt hatte das Team von Jürgen Klopp an der Anfield Road am 17. Jänner 2016 gegen den Erzrivalen Manchester United verloren.

Der 31-jährige Spanier Fernando Llorente mit einem Doppelpack (48., 52.) und der 27-jährige Isländer Gylfi Sigurdsson (74.) besiegelten Swanseas ersten Sieg in Anfield überhaupt, nachdem Roberto Firmino (55., 69.) im Alleingang den Ausgleich besorgt hatte.

Rückfall auf Platz vier droht

Liverpool blieb damit vorerst punktegleich mit Tottenham sieben Zähler hinter Spitzenreiter Chelsea Dritter, lief aber Gefahr, am Sonntag von Arsenal im Heimspiel gegen Burnley auf Platz vier verdrängt zu werden. Swansea verließ indes die Abstiegszone und verbesserte sich auf Rang 17.

Im Liverpool-Kader befand sich auch Joel Matip nach der Freigabe durch den Weltverband FIFA. Der 25-jährige Kameruner wollte für sein Heimatland nicht am laufenden Afrika-Cup teilnehmen. Laut FIFA-Regularien kann einem Spieler untersagt werden, für seinen Verein aufzulaufen, wenn er sich weigert, für sein Nationalteam zu spielen.

Da Matip aber schon seit 2015 nicht mehr für Kamerun gespielt hat und auch nicht im finalen Aufgebot für den Afrika-Cup aufgeschienen war, hatte die FIFA die Beschwerde Kameruns abgelehnt.

VIDEO: Fünf Fakten zum 22. Spieltag der Premier League

Textquelle: © LAOLA1.at

SKN St. Pölten sortiert Routinier Andreas Dober aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare