Sensation! Saarbrücken im Pokal-Halbfinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Sensationslauf des FC Saarbrücken im DFB-Pokal geht weiter! Der Viertligist schlägt Fortuna Düsseldorf nach einem wahren Krimi mit 8:7 nach Elfmeterschießen und steht damit im Halbfinale.

Die Düsseldorfer, bei denen die beiden ÖFB-Legionäre Kevin Stöger (Bild) und Markus Suttner in der Startelf stehen, sind über weite Strecken der regulären Spielzeit das überlegene Team, in Führung geht aber der Underdog.

Saarbrücken nutzt einen Konter zum Führungstreffer: Nach einem Ballverlust von Suttner im Mittelfeld marschiert Gonzalez-Froese durch und legt am Sechzehner auf Jänicke ab, der Fortuna-Torhüter Kastenmeier aus 13 Metern keine Chance lässt.

Nach zahlreichen vergebenen Chancen gibt es in der 83. Minute nach einem Foul von Zeitz an Karaman Elfmeter für Düsseldorf, aber Hennings scheitert am Saarbrücken-Goalie.

Als bereits alles nach dem Sieg für Saarbrücken aussieht, fällt in der 90. Minute doch noch der Ausgleich: Nach einer Ecke verlängert der aufgerückte Goalie Kastenmeier auf die zweite Stange, wo Jörgensen einnickt.

Nach einer torlosen Verlängerung geht es ins Elfmeterschießen, das sich zu einem wahren Krimi entwickelt: Nach zwei gehaltenen Strafstößen von Kastenmeier hat Stöger als fünfter Düsseldorf-Schütze bereits den Aufstieg für den Bundesligisten auf dem Fuß, doch Batz errät die Ecke und lenkt den Ball wieder an die Stange. Schon beim nächsten Versuch der Gäste ist er erneut gefordert, da unmittelbar zuvor sein Teamkollege Stephan Andrist den Ball in die Wolken gejagt hatte. Und auch beim letzten Versuch von Jörgensen errät Batz neuerlich die Ecke. Der Saarbrücken-Goalie hält insgesamt vier Elfmeter.

Saarbrücken ist damit der erste Viertligist im Halbfinale in der Geschichte des DFB-Pokals.

Textquelle: © LAOLA1.at

UEFA Nations League Auslosung: Das sind die ÖFB-Gegner

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare