DFB-Pokal: Hinti fordert Sabitzer & Co im Free-TV

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Während die Bundesliga in Deutschland längst ins Jahr 2020 gestartet ist, erwacht am Dienstag und Mittwoch auch der DFB-Pokal aus dem Winterschlaf.

Bayern, Dortmund, Frankfurt, Leipzig - ein kurzer Blick über das Teilnehmerfeld lässt bereits die Brisanz des Achtelfinales im deutschen K.o.-Bewerb erkennen.

Bereits am Dienstag kommen heimische Fußballfans via ServusTV und dem LAOLA1 LIVE-Ticker auf ihre Kosten.

Der Startschuss erfolgt aus heimischer Sicht mit dem Schlagerspiel Eintracht Frankfurt (Trainer Adi Hütter und Martin Hinteregger), das im Heimspiel (Dienstag, ab 18:30 Uhr) auf RB Leipzig mit Marcel Sabitzer, Konrad Laimer und Hannes Wolf trifft.

Die "Adler" aus Hessen gehen mit guten Erinnerungen in die Partie gehen, schließlich besiegte die Eintracht die Leipziger zuletzt mit 2:0 im eigenen Stadion.

Frankfurt-Neuzugang Stefan Ilsanker muss das "Österreich-Duell" von der Tribüne aus verfolgen. Eine beim Wechsel festgelegte Klausel untersagt dem Abräumer einen Einsatz gegen seinen Ex-Klub.

Nächste Haaland-Show im DFB-Pokal?

Die Fußball-Festspiele gehen auch nach dem "Österreich-Duell" weiter. Um 20:30 Uhr hofft Werder Bremen auf ein Wunder gegen Borussia Dortmund. Während die "Grün-Weißen" im Abstiegssumpf stecken, erlebt der BVB aktuell den Haaland-Hype.

Neben Haalands unglaublichen sieben Treffern in den ersten drei Pflichtspiel-Einsätzen, präsentieren sich die Borussen mit neun Zählern und einer Tordifferenz von 15:4 in Topform. Bremen stellt hingegen mit 46 Gegentoren die zweitschlechteste Defensive im deutschen Oberhaus und zittert vor dem nächsten Haaland-Auftritt.

Abgerundet wird das Achtelfinale mit rot-weiß-roter Beteiligung am Mittwoch (ab 20:30 Uhr), wenn Bayern München zur Primetime auf die TSG Hoffenheim trifft.

<<< Alle Spiele des DFB-Pokal im LIVE-Ticker >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

ATP Ranking: Djokovic wieder Erster, Thiem kommt Federer nahe

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare