Schalke raus! 1860 schafft Pokal-Überraschung

Schalke raus! 1860 schafft Pokal-Überraschung Foto: © getty
 

Die 2. Runde des DFB-Pokals bringt gleich zum Auftakt die erste Überraschung mit sich. Im Duell zweier Traditionsklubs wirft Drittligist 1860 München Schalke 04 dank eines 1:0-Sieges aus dem Bewerb.

Der einzige Treffer der Partie fällt bereits nach fünf Minuten: Stefan Lex schießt nach Fehler von Darko Churlinov aus spitzem Winkel ein. Der Torschütze hat Mitte der ersten Hälfte die Chance nachzulegen, trifft aber nur die Latte (21.). Die lässt wenig später auch Schalke-Abwehrspieler Marcin Kaminski per Kopf zittern (31.), es ist die einzige große Möglichkeit für Schalke in Halbzeit eins.

Die Aufgabe für den Favoriten wird nach der Pause nicht einfacher, weil Malick Thiaw wegen Torraubs schon nach 48 Minuten vom Feld muss. Die Knappen mit Außenverteidiger Reinhold Ranftl wirft das nicht aus der Bahn, sie drücken in Unterzahl auf den Ausgleich und kommen vor allem durch Marius Bülter zu guten Gelegenheiten.

In der Schlussphase hat auch 1860 Chancen auf die Entscheidung, unter anderem verpasst der eingewechselte ÖFB-Legionär Tim Linsbichler das Tor knapp. Letztlich jubelt das altehrwürdige Grünwalder-Stadion über einen heroischen Kampf ihrer Mannschaft, die nicht unverdient eine Runde weiterkommt.

Hoffenheim souverän weiter

Keine Mühe hat die TSG Hoffenheim mit Holstein Kiel. Der Bundesligist gewinnt sicher 5:1 und steigt in die 3. Runde auf.

Von den ÖFB-Legionären kommen Stefan Posch (bis 78.) bei der TSG und Ex-Austrianer Benedikt Pichler (bis 77.) bei Kiel zum Einsatz. Beide werden im Laufe der zweiten Halbzeit ausgewechselt. Aufsteiten der Sieger sitzt Florian Grillitsch auf der Bank, Christoph Baumgartner steht aufgrund seiner Corona-Quarantäne nicht im Aufgebot der Hoeneß-Elf.

Kurios sind die beiden Führungstreffer für Hoffenheim: Beide fallen durch Eigentore von Johannes van den Bergh (3.) und Hauke Wahl (32.). Phil Neumann verkürzt für den Zweitligisten nach der Pause (47.), aber Angelo Stiller (59.), Ex-Salzburg-Goalgetter Munas Dabbur (72.) und Jacob Bruun Larsen (84.) fixieren den deutlichen Sieg.

DFB-Pokal - Ergebnisse/Spielplan >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..