Doppelschlag von Union Berlin schockt Mainz

Doppelschlag von Union Berlin schockt Mainz Foto: © getty
 

Der 1. FSV Mainz muss am siebten Spieltag der deutschen Bundesliga die erste Niederlage vor heimischer Kulisse hinnehmen. Trotz 1:0-Führung unterliegen die Rheinhessen Union Berlin 1:2.

Die ersten Spielminuten entwickeln sich zu einer zähen Angelegenheit, auf beiden Seiten dominieren viele Ungenauigkeiten. Ab der 20. Minute feiert David Nemeth unverhofft sein Bundesliga-Debüt, nachdem Jeremiah St. Juste aufgrund einer Schulterverletzung runter muss.

Kurz vor der Pause unterbindet Nemeth einen Union-Angriff und leitet prompt den Konter ein. Über Burkhardt kommt das Leder zu Karim Onisiwo, der Marcus Ingvartsen in Szene setzt. Der ehemalige Union-Stürmer bleibt anschließend aus elf Metern eiskalt - 1:0 (39.)!

Die Berliner nähern sich nach einer knappen Stunde dem Mainz-Strafraum und zeigen prompt ihre Kaltschnäuzigkeit. Binnen vier Minuten stellt Taiwo Awoniyi (69./73.) den Spielverlauf auf den Kopf.

Mainz lässt in weiterer Folge nichts unversucht, doch Onisiwo ist mit seinem Abschluss aus der Drehung im Pech und verpasst den langen Pfosten (85.). Mainz-Kicker Dominik Kohr fliegt zu allem Überfluss mit Gelb-Rot vom Platz (90.+2).

Mit drei Punkten im Gepäck klettert Union (12 Pkt.) auf Rang sieben, Mainz (10) rutscht auf Platz neun ab.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Karim Onisiwo (Mainz) - spielt durch

Kevin Stöger (Mainz) - ab der 76. Minute

David Nemeth (Mainz) - ab der 20. Minute, Bundesliga-Debüt

Christopher Trimmel (Union) - auf der Bank


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..