Nürnberg-Remis dank Margreitter-Tor

Nürnberg-Remis dank Margreitter-Tor Foto: © getty
 

Im Abschlussspiel der 13. Bundesliga-Runde trennen sich der 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen in einer wahren Regenschlacht mit 1:1.

Leverkusen geht nach 30 Minuten durch Shootingstar Kai Havertz mit 1:0 in Führung. Für den Ausgleich sorgt in der 56. Minute ÖFB-Legionär Georg Margreitter. Aufseiten Leverkusens spielt Aleksandar Dragovic durch und sieht die Gelbe Karte, Julian Baumgartlinger verfolgt genauso wie Ramazan Özcan das gesamte Spiel von der Bank aus.

Das Spiel ist dabei von gleich zwei Kuriositäten geprägt. Mit einem großen Stimmungs-Boykott sowie unzähligen Bannern protestieren die Nürnberg-Fans gegen die vom DFB angesetzten Montagsspiele. Darüber hinaus sorgt heftiger Regen für zahlreiche Ballverluste und untypische Aktionen im Strafraum.

So kann Georg Margreitter beim 1:1-Ausgleichstreffer den Ball von allen Spielern am besten berechnen, als dieser aus etwa zwei Metern Höhe in den Strafraum fällt und aufgrund des nassen Bodens kleben bleibt.

Nürnberg befreit sich mit diesem Punkt von den Abstiegsplätzen. Der "Club" liegt nun punktegleich mit dem VfB Stuttgart auf Rang 15, hat jedoch das bessere Torverhältnis. Leverkusen ist 11.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..