Ex-Rapidler Joelinton gegen Gladbach im Pech

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Borussia Mönchengladbach lässt in der 15. Runde der deutschen Bundesliga mit einem 0:0 bei Hoffenheim Punkte liegen.

Die Fohlen, weiterhin Zweiter vor dem FC Bayern, haben mit den Hausherren ihre Mühe, am Ende gibt es in einer offenen Partie keinen Sieger.

Ein sehenswerter Treffer von Ex-Rapid-Stürmer Joelinton ins Kreuzeck wird nach Videostudium zurecht wegen einer Abseitsstellung aberkannt (33.). Auch in der zweiten Halbzeit hat der Brasilianer Pech, als sein Lupfer über Keeper Sommer hinweg von der Stange zurück ins Spiel springt.

Auch ein Tor der Gladbacher zählt nicht. Nach Pass von Stindl in den Lauf von Hazard lässt der Belgier im Strafraum Torhüter Baumann aussteigen und schiebt den Ball ins leere Tor. Spät aber doch geht die Fahne hoch, Hazard startete aus Abseitsposition.

Florian Grillitsch sitzt bei Hoffenheim über die gesamte Spielzeit nur auf der Bank.

Gladbach büßt als Tabellenzweiter hinter Borussia Dortmund zwar Vorsprung auf die Verfolger ein, liegt aber weiterhin vor dem FC Bayern, der nun punktegleich ist. Hoffenheim verbessert sich auf Rang 6 und hält derzeit einen Europacup-Startplatz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare