Gregoritsch rettet Augsburg und schockt Hertha

Gregoritsch rettet Augsburg und schockt Hertha Foto: © getty
 

Hertha BSC verpasst am 13. Spieltag der deutschen Bundesliga einen Befreiungsschlag! Die Berliner sehen gegen den FC Augsburg wie der sichere Sieger aus, ein Last-Minute-Tor von Michael Gregoritsch sorgt für ein 1:1-Remis.

Die erste Chance der Partie gehört prompt den Hausherren, doch Belfodil scheitert im Eins-gegen-Eins am gut parierenden Gikiewicz (7.). Selbiges Duell gewinnt der Augsburg-Keeper auch in der 21. Minute. Von Augsburg kommt bis auf einen Kopfball von Vargas, den Schlussmann Schwolow hält, wenig (33.).

In Führung geht Hertha dank eines Geschenks von Abwehrmann Gumny. Der Innenverteidiger nimmt Gikiewicz, der den Ball eigentlich schon hat, ab und dribbelt zwei Schritte nach außen. Dabei übersieht Gumny aber den aufmerksamen Marco Richter, der energisch dazwischen geht und den Ball über die Linie drückt - 1:0 (40.)!

Nach dem Seitenwechsel geben die Berliner den Takt vor, das vermeintliche 2:0 durch Jordan Torunarigha wird wegen Abseits annuliert (74.). Die bisher größte Chance zum Ausgleich lässt Augsburg mit einer Dreifach-Chance fahrlässig liegen: Andre Hahn sowie Iago per Nachschuss prüfen Schwolow, den dritten Abschluss bringt Zeqiri nicht im Tor unter (77.).

Als alle mit einem Sieg der Hertha rechnen, sorgt Michael Gregoritsch in der siebten Minute der Nachspielzeit für den Schock. Der ÖFB-Stürmer rettet Augsburg per Kopf einen Punkt (90.+7).

Während Hertha mit 14 Zählern auf Rang 14 steht, besetzt Augsburg (13 Pkt.) weiterhin den Relegationsrang 16.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Michael Gregoritsch (Augsburg): ab der 76. Minute, Tor


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..