Wildes Remis zwischen Freiburg und Wolfsburg

 

Was für ein Schlagabtausch zwischen dem SC Freiburg und dem VfL Wolfsburg! Die Breisgauer und die "Wölfe" trennen sich am 21. Spieltag der Bundesliga mit einem 3:3.

Dabei gelingt Wolfsburg ein Start nach Maß: Jerome Roussillon bringt das Team aus Niedersachsen nach elf Minuten in Front, Vincenzo Grifo kann in Minute 37 ausgleichen.

Nach Seitenwechsel bringt Wout Weghorst die Wölfe vom Elferpunkt erneut in Führung (63.), Nils Petersen sorgt nur sieben Minuten später für das 2:2.

Nach Renato Steffens drittem Führungstreffer für Wolfsburg (74.), erzielt Luca Waldschmidt in Minute 87 schließlich den 3:3-Endstand.

In der Nachspielzeit sorgt ÖFB-Legionär Philipp Lienhart, der durchspielt, sogar noch für das vermeintliche 4:3 für die Freiburger. Der Kopfballtreffer des ÖFB-U21-Kapitäns wird nach Videobeweis aber wegen Foulspiels aberkannt.

Freiburg liegt mit nun 23 Zählern auf Rang zwölf, Wolfsburg ist mit 32 Zählern Siebter.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare