Dritte Niederlage für RB Leipzig in Serie

Dritte Niederlage für RB Leipzig in Serie Foto: © getty
 

RB Leipzig bezieht zum Auftakt des 14. Spieltags der deutschen Bundesliga eine 1:2-Niederlage bei Union Berlin. Für die von Ex-Salzburg-Coach Jesse Marsch trainierten Sachsen ist es bereits die dritte Liga-Niederlage in Folge. Der US-Amerikaner sitzt wegen einer Corona-Infektion nicht auf der Bank.

Awoniyi bringt die Hausherren mit seinem neunten Ligator bereits in der sechsten Minute in Front. Baumgartl legt eine Ryerson-Flanke im Strafraum per Kopf zum Nigerianer ab, der aus kurzer Distanz trifft.

Den Ausgleich stellt Nkunku in der 13. Minute nach Vorarbeit von Ex-Salzburger Szoboszlai her. Begünstigt wird der Treffer des Franzosen durch einen Fehler von Union-Tormann Luthe, dem der vor ihm aufspringende Ball entwischt.

Der Siegtreffer für die Hauptstädter fällt in der 57. Minute: Union spielt einen Eckball flach in den in den Strafraum-Rückraum, ein Schuss von Kruse prallt von ÖFB-Legionär Laimer ab. Der Ball fällt Baumgartl vor die Füße, der zum Sieg trifft.

Union-Kapitän Trimmel bleibt gegen Leipzig auf der Bank, Leipzigs Laimer wird in der 70. Minute durch Ex-Salzburger Kampl ersetzt.

Die "Eisernen" schieben sich in der Tabelle mit 23 Punkten vorläufig auf Platz vier. Leipzig hinkt mit 18 Punkten und Rang acht weit den eigenen Erwartungen hinterher.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Christopher Trimmel (Union) - auf der Bank

Konrad Laimer (Leipzig) - bis 70. Minute


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..