VfB Stuttgart fixiert den Klassenerhalt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Auch in der 31. Runde der deutschen Bundesliga bleibt der VfB Stuttgart beim 2:0-Erfolg gegen Werder Bremen unter Coach Tayfun Korkut zu Hause ungeschlagen.

Die Gäste sind in der ersten Hälfte erschreckend harmlos und liegen zur Pause verdient zurück. Mit der ersten Chance des Spiels bringt Kapitän Gentner (13.) sein Team per Kopf in Führung.

Zwar kommt Bremen mit mehr Dampf aus der Kabine, ist in fast allen Belangen überlegen, aber schafft es dennoch nicht mehr den Ausgleich zu erzwingen. Es fehlt die letzte Durchschlagskraft, um die kompakte VfB-Defensive um Pavard und Badstuber zu knacken. Kurz vor Schluss macht der eingewechselte Özcan (90.+2) mit seinem ersten Bundesliga-Treffer alles klar.

Werders ÖFB-Kicker Florian Kainz geht nach einer guten Stunde vom Feld. Marco Friedl spielt durch, während Zlatko Junuzovic bis zur 71. Minute die Bank hütet.

Für beide Teams geht tabellarisch nicht mehr um allzu viel. Stuttgart (42 Punkte) verbessert sich auf Rang neun und kann nun auch rein rechnerisch nicht mehr absteigen. Die Bremer (37) auf Platz zwölf haben bei drei verbleibenden Runden sieben Punkte Abstand auf den Relegationsplatz.


Textquelle: © LAOLA1.at

DFL-Präsident trotz Bayern-Dominanz gegen Play-offs

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare