User-Umfrage: Versteht ihr Alabas Bayern-Abschied?

Aufmacherbild
 

Das Kapitel FC Bayern München geht für David Alaba also definitiv im Sommer zu Ende.

Das gab der 28-jährige Wiener am Dienstag bekannt und nannte in einer extra einberufenen Pressekonferenz auch Erklärungen und Gründe für seine Entscheidung, warum er seinem Herzensklub nach 13 Jahren den Rücken kehrt.

Sein neuer Arbeitgeber steht noch nicht fest, aber der ÖFB-Teamspieler musste nach den vergangenen Monaten viel Kritik einstecken, da er sich mit dem Angebot zur Vertragsverlängerung nicht zufrieden gegeben haben soll.

Doch was stimmt wirklich? Ist es nicht legitim, dass ein Spieler mit 28 Jahren nach 26 Titeln in 13 Jahren eine neue Herausforderung sucht? Hat er nicht längst seinen Stempel hinterlassen und steht auf einer Stufe mit den derzeitigen Aushängeschildern?

Denn jetzt seid ihr an der Reihe. 10 Fragen, 10 Antworten: In der User-Umfrage könnt ihr eure Meinung zum Bayern-Abschied von Alaba kundtun und schauen, ob er damit auf einer Wellenlänge mit der öffentlichen Meinung liegt.


Richtig oder falsch? Das wird sich wohl erst weisen. Doch was denkt ihr? Hätte Alaba seinen Status beim FC Bayern nicht für ein neues Abenteuer aufgeben sollen?


Gerüchte gibt es viele, Bestätigungen wenig. Was Bayern behauptete, dementierte die Alaba-Seite - und umgekehrt. Wem glaubt ihr und was seht ihr als entscheidenden Faktor, warum Alaba in Zukunft nicht mehr für den FCB spielen wird?


Anerkennung soll eine große Rolle innerhalb des Vereins spielen. Akteure, die ähnlich lange oder sogar kürzer beim Verein sind, haben scheinbar besser dotierte Verträge. Wo seht ihr Alaba in diesem Star-Ensemble?


Wenn man das Ende außer Acht lässt, bleibt eine eindrucksvolle Karriere eines Österreichers bei einem der absoluten Top-Klubs Europas. Welches Zeugnis stellt ihr Alaba aus?


Karl-Heinz Rummenigge wurde deutlich, als es um ein Abschiedsspiel für David Alaba ging. Dies hätte der ÖFB-Legionär nur bekommen, wenn er seine Karriere bei Bayern beendet hätte. Ist das fair?


Die Frage aller Fragen, obwohl es Tendenzen gibt. Aber wo seht ihr Alaba in der Zukunft? Wo würde er am besten hinpassen?


Einige Jahre bleiben Alaba noch auf höchstem Niveau. Bei Bayern ist er zur festen Größe im internationalen Fußball geworden. Kann er auch woanders so einen Stellenwert erreichen?


Die Frage aller Fragen, nicht zum ersten Mal: Alaba wollte immer mehr im Mittelfeld spielen, bei Bayern wurde ihm zuletzt der Offensivdrang noch mehr genommen, da er vom Außen- zum Innenverteidiger umfunktioniert wurde. Was nun?


Auch wenn aktuell viel Kritik auf Alaba einprasselt: Aber kennt ihr einen Besseren?


Der FC Bayern ist das eine Thema, das ÖFB-Nationalteam das andere. Ein richtungsweisendes Länderspiel-Jahr steht bevor. Welche Rolle spielt Alaba für euch in Fodas Auswahl?

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..