Stögers 1. FC Köln kassiert 9. Pleite

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem Europa-League-Sieg gegen BATE Borisov gelingt dem 1. FC Köln in der deutschen Bundesliga nicht die Wende.

Das Team von Peter Stöger kassiert in der 11. Runde daheim gegen Hoffenheim die neunte Saisonpleite und bleibt weiter ohne Sieg.

Dennis Geiger bringt die Gäste früh in Front, doch Köln spielt gut mit, findet einige Chancen vor und Osako trifft die Stange (41.).

In Hälfte zwei verwandelt Sandro Wagner (56.) einen umstrittenen Elfmeter und besorgt mit seinem Doppelpack den Endstand (80.).

Köln klebt in vielen Situation das Pech an den Fußballschuhen. In der Liga bleibt man weiterhin Schlusslicht mit drei Punkten Rückstand auf Werder Bremen und sechs auf Freiburg. Hoffenheim klettert mit dem Auswärtssieg auf Rang fünf.

Bei den Hoffenheimern jubeln auch Florian Grillitsch und Stefan Posch, die beide über die komplette Spielzeit auf dem Platz stehen und sich stark präsentieren.

Nächster Negativrekord für Köln

Nach dem umjubelten Sieg in der Europa League waren die Kölner in der Liga wieder nur Punktelieferant und rauschen ungebremst dem sechsten Abstieg der Vereinsgeschichte entgegen. Der FC hat nach der neunten Niederlage und mit nur zwei Zählern bereits acht Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Die erst vier Saisontore zu diesem Zeitraum wurden in der Bundesliga-Historie noch nie unterboten.

Die abgezockten Hoffenheimer beendeten nach vier Spielen ohne Sieg die längste Negativserie in der Amtszeit von Trainer Julian Nagelsmann und verbesserten sich auf Rang fünf.

Enttäuschende Begleiterscheinung auf Kölner Seite: Wieder einmal beleidigten Fans in mehreren Gesängen und mit einem geschmacklosen Plakat Dietmar Hopp. Dabei hatte Geschäftsführer Alexander Wehrle die FC-Anhänger dazu aufgerufen, Hoffenheims Mäzen fair zu behandeln.


Textquelle: © LAOLA1.at

Peter Bosz nach Pleite vs. Bayern: "BVB kein Spitzenteam"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare