Hannover 96 trennt sich von Horst Heldt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Hannover 96 zieht die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt.

Das Schlusslicht der deutschen Bundesliga trennt sich mit sofortiger Wirkung von Manager Horst Heldt.

"Die Zielsetzung der Fußball-Bundesligasaison 2018/19 war, einen gesicherten Tabellenmittelplatz zu erreichen. Die Sportliche Leitung hat versichert, dass dieses Ziel mit den Transfers erreicht wird und die Mannschaft konkurrenzfähig ist. Diese Einschätzung hat sich nicht bestätigt", heißt es in einer Aussendung der Niedersachsen.

Ein neuer Sportdirektor soll zeitnah verpflichtet werden.

Der Arbeitgeber von ÖFB-Legionär Kevin Wimmer hat in dieser Saison 20 von 28 Bundesliga-Spielen verloren, darunter die letzten sieben in Serie.

Vom Relegations-Platz trennen Hannover sieben Punkte.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz: Der (nächste) spannende Transfer-Sommer

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare