Schlitzohr-Tor bei Gladbach-Sieg gegen Wolfsburg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zum Auftakt des 31. Spieltags der Deutschen Bundesliga feiert Borussia Mönchengladbach einen klaren 3:0 (3:0)-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg.

Bereits in der 8. Minute bringt Kapitän Lars Stindl die Hausherren mit einem herrlichen Schuss ins Kreuzeck in Führung.

Die Borussia ist überlegen und legt nach. Raffael trifft in der 35. Minute zum 2:0. Christoph Kramer erweist sich als Schlitzohr, in dem er einen nicht gesperrten Freistoß ausführt und genau ins lange Eck trifft (44.).

Während Torhüter Casteels noch die Mauer einrichtet, schaltet der DFB-Teamspieler am schnellsten und überrascht den Gegner mit der sofortigen Ausführung des Freistoßes.

"Ich habe die Lücke gesehen und geschossen. Aber eigentlich bin ich nicht in der Gruppe der Direktfreistoß-Schützen. Ich musste erst zwei Mitspieler wegdrängen, um schießen zu können. Aber ich glaube, jetzt bin ich in der Gruppe", lächelt Kramer nach seinem laut eigenen Aussagen ersten Freistoßtreffer im Profibereich.

Trotz aller Reklamationen zählt der Treffer. Wolfsburg schlägt sich im zweiten Durchgang besser, bringt Gladbach aber kaum in Gefahr. Das Team von Dieter Hecking hat die Partie über die komplette Spielzeit unter Kontrolle.

Wolfsburg muss damit weiterhin im Kampf gegen die Relegation zittern und hat als 14. nun bei einem Spiel mehr weiter gleich viele Punkte wie Mainz und Freiburg auf den Plätzen 15 und 16.

Gladbach hingegen tastet sich noch einmal an die Europacup-Plätze heran und hat nun bei einem Spiel mehr nur drei Punkte Rücsktand auf den Siebenten Frankfurt und den Sechsten Hoffenheim.

Textquelle: © LAOLA1.at

Dt. Bundesliga: Heißer Kampf um Champions-League-Plätze

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare