Leipzig zittert sich zu Sieg bei Hannover

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

RB Leipzig entgeht in einer unterhaltsamen Partie des 28. Spieltags der Deutschen Bundesliga einem Punkteverlust bei Hannover 96 und gewinnt letztlich 3:2.

Eine bessere Anfangsphase krönt Emil Forsberg nach Zuspiel von Timo Werner mit der Führung aus kurzer Distanz (16.). Die Gäste dominieren auch den Rest der ersten Halbzeit, ohne weiter anzuschreiben.

Nach Seitenwechsel scheint mit dem 2:0 durch Willi Orban (54./Kopf) eine Vorentscheidung gefallen, aber Salif Sane stellt nach einer Ecke den Anschluss her (71.).

Anschließend geht es Schlag auf Schlag: Nach kurzem Antritt von Werner netzt Yussuf Poulsen ein (76.), das wird aber durch Niclas Füllkrug postwendend beantwortet (78.).

Nur der Ausgleich will nicht mehr fallen: Füllkrug netzt erneut (82.), ist dabei aber knapp im Abseits - der Videobeweis entscheidet gegen das Tor. Marvin Bakalorz trifft dazu noch aus kurzer Distanz die Stange (89.).

Martin Harnik spielt bei Hannover durch, Marcel Sabitzer wird in der 60. Minute eingewechselt und sieht für ein Foul Gelb (86.).

Leipzig schiebt sich vorerst auf den vierten Rang vor (46 Punkte), Hannover bleibt 13. mit 32 Punkten.


Textquelle: © LAOLA1.at

Premier League: Salah wieder Liverpool-Matchwinner

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare