RB Leipzig: Fans im Stadion nur zweitrangig

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der deutschen Bundesliga appellieren immer mehr Klubs daran, die Meisterschaft zeitnah wieder aufzunehmen.

Dass die Klubs dabei vor vollen Rängen spielen werden, gilt als unwahrscheinlich.

Doch das ist laut RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche sekundär. "Geisterspiele sind nicht schön, aber - Stand heute und wohl auch im Mai - nicht zu verhindern", sagt der 39-Jährige in einem Interview der "Leipziger Volkszeitung".

Alle großen europäischen Ligen haben das Ziel, die Spielzeit zu Ende zu bringen. "Ob mit oder ohne Zuschauer ist in diesem Kontext ausnahmsweise zweitrangig", betont Krösche.

Mindestens bis zum 30. April soll in der Bundesliga auf Empfehlung der Deutschen Fußball Liga wegen der Coronavirus-Pandemie nicht gespielt werden. Beschlossen werden muss das allerdings erst noch durch die Mitgliederversammlung der 36 Klubs der 1. und 2. Liga am 31. März.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

FC Bayern München wollte David Alaba gegen Leroy Sane tauschen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare