Zieht es Dejan Ljubicic zu Eintracht Frankfurt?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Dejan Ljubicic bleibt eine heiße Transfer-Aktie beim SK Rapid.

Nachdem ein Wechsel im vergangenen Winter in die amerikanische Major League Soccer (MLS) zu Chicago Fire im letzten Moment scheiterte, deutet alles auf einen Abgang des Defensiv-Akteurs im Sommer hin. "Es könnte in die deutsche Bundesliga oder nach England gehen", sagt Sascha Empacher, Berater des ehemaligen U21-Teamspielers, vor knapp drei Wochen (Hier nachlesen >>>).

Konkretes Interesse gibt es bereits vom FC Brentford, der im Aufstiegs-Playoff der Championship um die Premier League kämpft.

Nun soll nach Informationen des "Kicker" mit Eintracht Frankfurt auch ein deutscher Klub in den Transferpoker eingestiegen sein. Beim Klub von Adi Hütter könnte Ljubicic die Nachfolge des 36-jährigen Makoto Hasebe antreten, dessen Vertrag bei den "Adlern" im kommenden Jahr ausläuft.

Sollte ein Transfer zustande kommen, würde der 22-jährigen Rapid-Eigenbauspieler in Frankfurt mit Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker auf zwei ÖFB-Legionäre treffen.

Für die Wiener, die dringend Geld benötigen, stand Ljubicic in 100 Pflichtspielen auf dem Feld. Sein Kontrakt läuft mit 2021 in Hütteldorf aus.

Textquelle: © LAOLA1.at

Admira lässt Fabian Menig zum Hallescher FC ziehen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare