Oliver Kahn erzürnt über Lewandowski-Theater

Oliver Kahn erzürnt über Lewandowski-Theater Foto: © getty
 

Das Wechseltheater um Robert Lewandowski geht in die nächste Runde!

Jetzt meldet sich Bayern-Legende Oliver Kahn, der derzeit als Vorstandsvorsitzender für den Verein arbeitet, in der Causa zu Wort.

Der Vertrag des Polen bei den Münchnern läuft noch bis 2023, dazu sagt Kahn kurz und knapp: "Diesen Vertrag wird er erfüllen - Basta!"

Lewandowski machte zuletzt in mehreren Interviews klar, dass er seine Zukunft nicht bei den Bayern sieht. Der Stürmer soll sich bereits mit dem FC Barcelona einig sein und macht in seinen öffentlichen Auftritten kein Geheimnis daraus.

"Äußerungen bringen keinen weiter"

Dafür zeigt der "Titan" im Gespräch mit "Sport1" kein Verständnis: "Warum Robert diesen Weg gewählt hat, kann ich Ihnen nicht sagen. Solche Äußerungen in der Öffentlichkeit bringen keinen weiter."

Eine andere Betrachtungsweise bietet Bayern-Urgestein Lothar Matthäus. Der 61-Jährige stellt sich auf "Sky" klar auf die Seite von Lewandowski und bemängelt die fehlende Wertschätzung des deutschen Rekordmeisters.

"Man merkt als Profi, ob sich Dinge in einem Klub verändern, die Rückendeckung bröckelt. Die Tendenz bei Bayern ist sowohl sportlich als auch in der Wertschätzung gegenüber Robert nicht mehr dieselbe. Das hat sich der Verein selbst zuzuschreiben", urteilt Matthäus über die Situation.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..