Marco Friedl reist mit Bayern ins Trainingslager

Aufmacherbild Foto: © getty
 

ÖFB-U19-Nationalspieler Marco Friedl bekommt wieder einmal die Gelegenheit, sich bei den Profis des FC Bayern München zu präsentieren.

Der Tiroler ist eine von drei Nachwuchs-Hoffnungen, die der deutsche Rekordmeister am Dienstag mit ins Trainingslager nach Doha genommen hat.

Bereits vor einem Jahr nahm der damalige Trainer Pep Guardiola den Linksverteidiger mit ins Winter-Trainingslager, wo er sich diesmal unter der Anleitung von Carlo Ancelotti mit David Alaba und Co. messen darf.

Friedl als Stammkraft bei den A-Junioren

Friedl ist Stammkraft der A-Junioren des FC Bayern München. Im Herbst bestritt er alle 15 Liga-Spiele (4 Tore, 2 Assists) und sechs Partien in der UEFA Youth League (6 Spiele, 2 Tore) von Anfang an.

Neben dem ÖFB-Talent dürfen mit Raphael Obermair und Christian Früchtl zwei weitere Youngster in der Aspire Academy vorspielen, zudem sind 21 Profis mit von der Partie.

Nicht mitgereist nach Katar ist Jerome Boateng, der sich im Dezember einer Opration am rechten Brustmuskel unterzogen hat. Der Innenverteidiger wird in München seine Reha fortsetzen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Pep Guardiola: "Nähere mich meinem Karriereende"

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare