Klarer Bayern-Sieg gegen Dortmund

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Bayern München sorgt im Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit einem 4:1-Sieg für klare Verhältnisse in Fußball-Deutschland.

Vier Tage nach der 0:1-Niederlage gegen Hoffenheim startet der Tabellenführer stark: Erst trifft Ribery (4.), dann versenkt Lewandowski einen Freistoß (10.).

Guerreiro bringt den BVB mit einem Prachtschuss (20.) in einer sehenswerten ersten Halbzeit zurück ins Spiel. In Durchgang zwei dominieren die Bayern, Robben (50.) und Lewandowski (68./Elfer) treffen.

Beim Stand von 1:3 hat Pierre-Emerick Aubameyang die Großchance auf den Anschlusstreffer, doch Jerome Boateng rettet auf der Linie. Praktisch im Gegenzug fällt die Entscheidung: Lewandowski hat eine idente Chance, legt den Ball an Roman Bürki vorbei und wird von diesem gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelt der Pole selbst.

David Alaba spielt für die Bayern durch.

Bayern ist die Generalprobe für das Champions-League-Viertelfinale gegen Real Madrid (Mi. 20:45 Uhr im LIVE-Ticker) damit geglückt, der BVB muss sich vor dem Duell mit der AS Monaco (Di, 20:45 Uhr ebenfalls LIVE) neu aufrichten.

Fulminanter Start

Die Bayern starteten fulminant in das Gipfeltreffen mit dem BVB. Franck Ribery schloss bereits in der vierten Minute eine schöne Kombination über mehrere Stationen auf der rechten Seite per Direktabnahme aus rund elf Metern zum 1:0 ab.

Nur sechs Minuten später erhöhte Torjäger Robert Lewandowski durch einen direkten Freistoß aus zentraler Position auf 2:0. Begünstigt wurde sein 25. Saisontreffer durch das ungeschickte Wegducken von Ousmane Dembele in der Mauer.

Die spielfreudigen Münchner machten weiter viel Druck, gingen aber zu fahrlässig mit mehreren Topchancen um und wurden prompt mit einem Gegentor bestraft.

Einen von Arturo Vidal zum Gegenspieler weggeschlagenen Abwehrball verwertete Raphael Guerreiro (20.) mit einem satten Direktschuss aus rund 20 Metern zum Anschlusstreffer für die ersatzgeschwächten Gäste.

Robben sorgt für die Vorentscheidung

Die Bayern behielten aber weiterhin klar die Oberhand. Kurz nach Wiederbeginn war es Arjen Robben, der in seiner gewohnten Manier für das 3:1 sorgte. Der Niederländer (49.) versenkte die Kugel nach mehreren Innenhaken mit links im langen Eck.

Ein Elfmetertor in der 68. Minute brachte Lewandowski die Führung in der Torschützenliste und die endgültige Entscheidung. Kurz vor dem Elferfoul von BVB-Goalie Roman Bürki am durchbrechenden Lewandowski hatte auf der Gegenseite Jerome Boateng bei einer Großchance von Dortmunds Torgarant Pierre-Emerick Aubameyang kurz vor der Linie gerettet.

In der Schlussphase änderte sich nichts mehr am verdienten Heimerfolg des Titelverteidigers.

Die Dortmunder sind nach der sechsten Saisonniederlage weiter Vierter. Auch die drittplatzierten Hoffenheimer verloren beim Hamburger SV mit 1:2.

Textquelle: © LAOLA1.at

Deutsche Bundesliga: Burgstaller mit Doppelpack

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare