Flick pocht auf Alaba-Verlängerung bei Bayern

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Hansi Flick hat in diesen Tagen einen Narren an David Alaba gefressen.

Nachdem der Bayern-Coach den ÖFB-Legionär auf der Position des Innenverteidigers als "Maßstab" bezeichnete, plädiert Flick nun auf einen langfristigen Verbleib des Wieners in München. Auf einer virtuellen Pressekonferenz weist der 55-Jährige auf den mit 30. Juni 2021 auslaufenden Vertrag Alabas hin und verortet Handlungsbedarf.

"Dass nicht nur wir das so sehen, sondern auch andere Vereine, ist auch selbstverständlich", erklärt Flick. "Jeder weiß, dass ich mir wünsche, dass so ein Spieler, der bei Bayern auch ausgebildet wurde und hier einige Jahre spielt, weiter ein Teil des FC Bayern München ist."

Die Entwicklung Alabas auf der Innenverteidigerposition sei "hervorragend". Alaba spielt seit 1. Juli 2008 für den FC Bayern.

Laut Medienberichten hatten in der jüngsten Vergangenheit mehrere internationale Topclubs, darunter der FC Barcelona, Real Madrid, Chelsea, Manchester City oder Juventus Turin, Interesse an Alaba gezeigt. Seinen bisher letzten Bayern-Vertrag hatte Alaba im März 2016 unterschrieben. Sollte es zu keiner Verlängerung kommen, könnten die Bayern im Sommer ein letztes Mal eine signifikante Ablöse kassieren.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Marcel Sabitzer und Konrad Laimer in Kicker-Elf des Tages

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare