Thomas Doll neuer Hannover-Coach

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nur knapp 24 Stunden nach der 1:5-Niederlage gegen Borussia Dortmund, die die Entlassung von Trainer Andre Breitenreiter zur Folge hatte, wird mit Thomas Doll ein neuer Cheftrainer bei Hannover 96 präsentiert.

Doll coachte zuletzt den ungarischen Verein Ferencvaros Budapest. Mit ihnen wurde der 52-Jährige einmal ungarischer Meister, dreimal Pokalsieger und 2016 zu Ungarns Trainer des Jahres gewählt.

"Thomas Doll hat bei all seinen bisherigen Stationen erfolgreiche Arbeit geleistet und immer wieder den Nachweis erbracht, dass er vorgegebene Ziele erreicht - sowohl im Kampf um den Klassenerhalt als auch um Titel und die Teilnahme am internationalen Geschäft", sagt Manager Horst Heldt.

Hannover liegt nach 19 Spieltagen mit lediglich elf Punkten auf dem 17. Tabellenrang, der den Abstieg bedeuten würde.

Die Bundesliga kennt Doll gut. Bereits von 2004-2007 und von 2007-2008 arbeitete Doll in der höchsten deutschen Spielklasse - damals beim HSV bzw. bei Borussia Dortmund.

In seiner aktiven Laufbahn stand der 18-fache Internationale unter anderem beim BFC Dynamo, beim Hamburger SV und bei Lazio Rom unter Vertrag.

Textquelle: © LAOLA1.at

Verletzung: ÖSV-Ass Cornelia Hütter verpasst WM in Aare

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare