news

Lienhart hatte Sehstörungen

Der ÖFB-Legionär sollte aber bald wieder fit sein.

Lienhart hatte Sehstörungen Foto: © getty

Bereits zur Halbzeit war das Heimspiel gegen Hertha BSC für Philipp Lienhart beendet. Der ÖFB-Legionär erlitt beim 2:1-Sieg des SC Freiburg eine Gehirnerschütterung.

Nachdem der U21-Teamkapitän in der 24. Minute im Luftduell mit Salomon Kalou zusammengekracht war, klagte der Innenverteidiger zur Pause in der Kabine über Sehstörungen. Das berichtet der "kicker".

Der 22-Jährige dürfte allerdings bald wieder fit sein. Lienhart stand zuletzt sechs Mal in Folge in der Startelf der Breisgauer.

Kommentare