Enttäuschende Nullnummer in Frankfurt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Duell der Überraschungsteams Frankfurt (5.) gegen Hoffenheim (4.) zum Auftakt der 14. Runde endet torlos 0:0.

Die Partie enttäuscht spielerisch und wird zur Härteschlacht. Schiedsrichter Dingert verzichtet aber trotz zweier Ellbogenvergehen (von und an Wagner) lange auf Gelb. Am Ende stehen acht Gelbe zu Buche.

Das Heimteam ist letztlich die bessere Mannschaft. Meier per Volley (16.) und mit einem Schlenzer (42.) vergibt die besten Chancen.

Nach einer Rudelbildung sieht Chandler noch Rot (84.).

Textquelle: © LAOLA1.at

Andreas Ivanschitz greift nach historischem MLS-Titel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare