Florian Grillitsch: Ausstiegsklausel in Hoffenheim

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach drei Jahren bei der TSG Hoffenheim könnte Florian Grillitsch den deutschen Bundesligisten im Sommer ohne langwierigen Ablöse-Poker verlassen.

Denn laut "Sportbild" hat der ÖFB-Teamspieler bei der Vertragsverlängerung im vergangenen Sommer eine Ausstiegsklausel im bis 2022 laufenden Kontrakt verankert.

Für Klubs aus der finanzkräftigen Premier League würde die Ablöse in etwa bei 25 Millionen Euro liegen, für Vertreter aus kleineren Ligen bei rund 20 Millionen Euro.

Southampton und Newcastle sollen bereits ihr Interesse bekunden, Inter Mailand und der FC Arsenal sollen den Mittelfeldspieler zumindest scouten.

Eine Entscheidung könnte noch vor der EURO 2020 fallen. In der laufenden Saison bestritt Grillitsch 21 Liga-Spiele für Hoffenheim, verpasste nur zwei Partien aufgrund von Blessuren.

Textquelle: © LAOLA1.at

Peter Pacult fordert ÖFB-Hilfe für Trainer aus Österreich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare