Eintracht-Problemspieler Younes vor Abgang

Eintracht-Problemspieler Younes vor Abgang Foto: © getty
 

Eintracht Frankfurt und der neue Sportvorstand der Hessen, Markus Krösche, haben keine einfache Transferzeit hinter sich.

Filip Kostic wollte sich einen Wechsel zu Lazio Rom erstreiken, außerdem fiel Amin Younes mit überzogenen Gehaltsforderungen negativ auf. Das Verhalten des 28-Jährigen rund um einen schlussendlich geplatzten Wechsel nach Saudi-Arabien soll zudem seine Mitspieler bei der Eintracht verärgert haben.

Während bei Kostic, der sich am Mittwoch bei den Eintracht-Fans auf Instagram entschuldigte, die Wogen geglättet wurden, ist Younes endgültig auf der Abschussliste von Oliver Glasner gelandet.

Der österreichische Trainer-Legionär nominierte den Offensivspieler nicht für den 24-Mann-Kader der Europa-League-Gruppenphase, nun ist die Eintracht um eine Auflösung von Younes' Leihvertrag mit SSC Napoli bemüht.

"Eintracht Frankfurt und Amin Younes haben sich im Rahmen eines gemeinsamen Termins mit Sportvorstand Markus Krösche und Cheftrainer Oliver Glasner darauf verständigt, die kommenden Tage zu nutzen, um eine einvernehmliche Lösung für die aktuelle Situation zu erzielen", vermelden die Hessen.

Younes, achtfacher deutscher Nationalspieler, gilt als hochveranlagt. Der absolute Durchbruch blieb dem 28-Jährigen aufgrund seines Verhaltens abseits des Platzes stets verwehrt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..