Wolfsburg bleibt der Bundesliga erhalten

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der VfL Wolfsburg bleibt der Deutschen Bundesliga erhalten.

Die Mannschaft von Trainer Andries Jonker gewinnt das Rückspiel der Relegation bei Eintracht Braunschweig mit 1:0 und verhindert mit einem Gesamtscore von 2:0 den Abstieg.

Das Goldtor der Niedersachsen erzielt Vierinha in der 49. Minute: Zunächst scheitert Malli an Keeper Fejzic, doch der portugiesische Europameister versenkt den Nachschuss wuchtig im Winkel.

Der VfL Wolfsburg spielt seit 1997 in der höchsten Spielkasse Deutschlands.

Braunschweig-Fans sorgen für Eklat

Der Braunschweiger Sauer sieht in der 82. Minute noch die Gelb-Rote Karte. Luiz Gustavo vergibt unmittelbar vor Schluss die große Chance auf das 2:0: Der Brasilianer schießt nach Vorarbeit von Gomez aus fünf Metern über das leere Tor.

Für unschöne Szenen sorgen die Fans der Gastgeber. Unmittelbar nach der Pause wird ein Ordner von einem Böller getroffen. Der Mann geht zu Boden und muss behandelt werden.

Laut "ARD" erleidet der Ordner, der wenig später selbst wieder aufstehen kann, ein Knalltrauma.

Nach Schlusspfiff stürmen zahlreiche Chaoten auf das Spielfeld und in Richtung Wolfsburg-Block, die Polizei ist jedoch sofort zur Stelle und verhindert ein Aufeinandertreffen.



Textquelle: © LAOLA1.at

Ernesto Valverde ist neuer Trainer des FC Barcelona

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare