Aubameyangs China-Wechsel fix?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Eigentlich schien das Transfer-Theater rund um Pierre-Emerick Aubameyang für diesen Sommer ad acta gelegt, nachdem Borussia Dortmunds interne Wechselfrist abgelaufen war.

Doch nun scheint ein Wechsel des Bundesliga-Torschützenkönigs doch fix zu sein. Allerdings erst im Winter! Wie "Bild" berichtet, hat sich der BVB mit dem chinesischen Klub Tianjin Quanjian auf einen Transfer des Gabuners geeinigt.

Die Dortmunder sollen für den 28-Jährigen 70 Millionen Euro kassieren. Damit würde "Auba" hinter Kevin de Bruyne, der 2015/16 für 74 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu Manchester City gewechselt ist, zum zweitteuersten Bundesliga-Transfer aufsteigen.

Der Goalgetter soll in China einen Vertrag bis Sommer 2020, der ihm ein Jahresgehalt von 20 Millionen Euro netto einbringt, unterschreiben.

Dortmund hat den Stürmer im Sommer 2013 für 13 Millionen Euro vom AS St. Etienne geholt.



Textquelle: © LAOLA1.at

Das sind die "Men 2 Watch" der Bundesliga-Saison 2017/18

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare