Tedesco wohl neuer Leipzig-Coach

Tedesco wohl neuer Leipzig-Coach Foto: © getty
 

Die Suche von RB Leipzig nach einem Nachfolger für Jesse Marsch dürfte abgeschlossen sein.

Laut "Sky"-Informationen steht der neue Trainer bereits fest: Domenico Tedesco. Der 36-jährige Italiener soll unmittelbar vor der Unterschrift beim deutschen Vizemeister stehen, der den Erwartungen in dieser Saison mit einem Mittelfeldplatz hinterherhinkt.

Tedesco war zuletzt vereinslos, davor betreute er nach seiner Zeit bei Schalke 04 (2017 bis 2019) den russischen Erstligisten Spartak Moskau. Realistisch erscheint, dass er Co-Trainer Andreas Hinkel und Torwarttrainer Max Urwantschky an Bord holt.

Nach der Absage von Roger Schmidt waren bei Leipzig einige Namen im Spiel, unter anderem Salzburg-Trainer Matthias Jaissle und Edin Terzic (Technischer Direktor bei Dortmund). Experte Lothar Matthäus brachte noch am Dienstag bei "Sky" den Erfolgstrainer von Ajax Amsterdam Erik ten Hag ins Spiel.

"Erik ten Hag könnte möglicherweise in Leipzig aufschlagen", ließ Matthäus aufhorchen. "Da ist ein kleiner Draht da", meinte der DFB-Rekordnationalspieler. Obwohl Interimscoach Achim Beierlorzer in der Champions League ein 2:1 gegen Manchester City feiern konnte, war von Anfang an klar, dass er für den Klub keine Dauerlösung ist.

Das Blatt dürfte sich nun jedenfalls zugunsten von Tedesco gewendet haben. Insider Peter Linden brachte diesen vor kurzem noch als möglichen Nachfolger von Didi Kühbauer bei Rapid ins Spiel, wies jedoch auf die finanziellen Hürden hin. Leipzig ist dann doch eine andere Welt.

VIDEO - Nkunkus beste Tore:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..