DFL hofft auf Bundesliga-Spiele ab Mitte Mai

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Erst am Dienstag kündigte die Deutsche Fußball Liga an, den Spielbetrieb bis mindestens zum 30. April auszusetzen.

Laut Informationen der "Bild" hofft die Liga aber auf eine Wiederaufnahme der Saison ab Mitte Mai.

In den beiden höchsten Spielklassen soll die Saison mit Geisterspielen bis 30. Juni zu Ende gebracht werden.

Die Zustimmung der 36 Profivereine zum neuen Plan auf einer Mitgliederversammlung am 31. März gilt als sicher.

Bobic: "Helfen von Alltagssorgen abzulenken"

"Alle Klubs wollen die Saison zu Ende spielen und wir bleiben optimistisch. Es wird auch die Zeit kommen, in der die Menschen sich auch wieder nach der Bundesliga sehnen und wir helfen können von den Alltagssorgen abzulenken", wird Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic am Mittwoch von der "Bild" zitiert. Die Pause bis Ende April bezeichnet er als "sinnvoll".

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff sagt: "Die Empfehlung des DFL-Präsidiums ist folgerichtig und wird von uns vollumfänglich mitgetragen." Ursprünglich hätte der letzte Bundesliga-Spieltag in dieser Saison am 16. Mai über die Bühne gehen sollen. Wegen der Verschiebung der EM auf Sommer 2021 bleibt den nationalen Ligen aber ein etwas längeres Zeitfenster.

Champions League bis Ende Juli

Wie die "Bild" weiter berichtet, soll die Champions League in abgespeckter Version im Juli zu Ende gespielt werden - ohne Rückspiele bei Viertel- und Halbfinale. Wegen der Coronavirus-Pandemie war die Königsklasse wie die Europa League, in der auch noch Österreichs Tabellenführer LASK (0:5 im Hinspiel gegen Manchester United) vertreten ist, im Achtelfinale unterbrochen worden. Die österreichische Bundesliga pausiert zumindest bis Anfang Mai.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Gianluigi Buffon offenbar vor Vertragsverlängerung bei Juventus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare