HSV ringt dezimierte Stuttgarter nieder

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Hamburg schlägt den VfB Stuttgart mit 3:1 (1:0) und holt seinen ersten Sieg seit dem zweiten Spieltag, Stuttgart bleibt auswärts weiter ohne einen Punkt.

In einer munteren Anfangsphase sieht Burnic (13.) nach einer harten Entscheidung von Referee Winkmann Gelb-Rot. Daraufhin reißen die Gastgeber das Spiel an sich und gehen durch einen Freistoß von Aaron Hunt (20.), unter tatkräftiger Mithilfe von Stuttgarts Goalie Zieler in Führung.

Der VfB kommt stark aus der Pause: Die Mut zahlt sich aus und Ginczeck (55./Elfer) trifft nach Handspiel von Diekmeier vom Punkt zum 1:1-Ausgleich.

Youngster trifft wieder

Doch ein Doppelschlag durch den Ex-Stuttgarter Kostic (65.) und die 17-jährige Sturmhoffnung Jann-Fiete Arp (69.) lässt die Stuttgarter Comeback-Träume platzen.

Der HSV verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf und verkürzt den Abstand auf Stuttgart auf drei Zähler.

Textquelle: © LAOLA1.at

Irrer Goalie-Patzer bei Gladbach gegen Mainz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare