Alaba: Bayern-Kapitän oder Spanien-Wechsel?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Gerüchte um David Alaba nehmen zu.

Nachdem der ÖFB-Teamspieler im "Kurier" eine neue Herausforderung nicht ausschloss, will auch "Bild" mehr in diese Richtung erfahren haben. Angeblich soll der 25-jährige FC-Bayern-Verteidiger, der noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, tatsächlich über einen Abschied nachdenken - dies sei sowohl im Sommer als auch 2019 möglich.

Laut der deutschen Zeitung steht auch das Ziel fest: "Sollte Alaba Bayern verlassen, zieht es ihn von der Kultur her Richtung Süden. Real Madrid und der FC Barcelona zeigen immer wieder Interesse an ihm." Vor dem Saisonstart waren ewa Vereine wie Chelsea und Manchester City interessiert.

Sicher ist man sich, dass Alaba den nächsten Schritt in seiner Karriere machen will. Eine Veränderung wäre die eine Möglichkeit, zum Führungsspieler zu reifen und noch viele Jahre beim FC Bayern zu bleiben die andere.

Dieses Vertrauen müsse Alaba jedoch spüren. Laut "Bild" würde ihn die PErspektive als Kapitän oder Stellvertreter reizen. Ob es soweit kommt? Immerhin ist Alaba seit 2008 bei den Bayern und schaffte 2011 nach der Rückkehr von der Leihe bei Hoffenheim den Durchbruch. Seitdem ist er gesetzt.

Textquelle: © LAOLA1.at

David Alaba über neue Herausforderungen und ÖFB-Rolle

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare