Bleibt Hoffenheim im Poker um Grillitsch hart?

Bleibt Hoffenheim im Poker um Grillitsch hart? Foto: © GEPA
 

Der Poker um Florian Grillitsch dürfte ein heißer werden.

Es gibt bekanntlich Interessenten für den ÖFB-Teamspieler. Napoli soll etwa bereit sein, zehn Millionen Euro für den Mittelfeldspieler auszugeben.

Die Frage ist, wie sein derzeitiger Arbeitgeber Hoffenheim die Lage bewertet. Der Vertrag des 25-Jährigen läuft im Sommer 2022 aus. Der deutsche Bundesligist soll jedoch trotzdem nicht gewillt sein, den Niederösterreicher unter einer Ablöse von 15 Millionen Euro gehen zu lassen.

Laut "Kicker" würde man sogar bereit sein, Grillitsch zum Nulltarif ziehen zu lassen.

"Notfalls geht man mit Grillitsch ins letzte Vertragsjahr, schließlich kam der Österreicher ja auch einst ablösefrei aus Bremen", heißt es im Fachblatt.

VIDEO - Nagelsmann: "Nicht alles auf den Kopf stellen"


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..