Hernandez? "Einer der weltbesten Innenverteidiger"

Hernandez? Foto: © getty
 

Im Sommer 2019 wechselte Lucas Hernandez für eine Ablöse von 80 Millionen Euro zum FC Bayern München.

Darüber, ob der Franzose beim deutschen Rekordmeister bislang über eine Mitläufer-Rolle hinausgekommen ist, lässt sich streiten. Vor allem Experte Lothar Matthäus äußerte sich zuletzt kritisch bezüglich des Innenverteidigers.

Die Vorwürfe: Zu viele Foulspiele, häufig zu langsam in den Zweikämpfen, das Preis-Leistung-Verhältnis stimme nicht. Hernandez hinterlasse wie Neuzugang Dayot Upamecano nicht den sichersten Eindruck.

"Einer der zwei, drei besten Innenverteidiger der Welt"

Diesen Einschätzungen tritt nun das Lager des 26-Jährigen vehement entgegen. Sein Berater Manuel Garcia Quilon kontert bei "Sport1":

"Matthäus war ein großartiger Spieler. Ich respektiere seine Meinung zu Lucas, teile sie aber nicht. Lucas ist ohne jeden Zweifel einer der besten Spieler auf seiner Position, für mich einer der zwei, drei besten Innenverteidiger der Welt. Seine Leistungen sind top! Und beim FC Bayern ist man sehr zufrieden mit ihm."

Bezüglich einer Verlängerung des 2024 auslaufenden Vertrags gibt es keine Eile. Für den Berater spricht aber offenbar wenig gegen einen längerfristigen Verbleib:

"Der FC Bayern ist einer der besten Vereine der Welt."

VIDEO - Hinter den Kulissen von Bayerns 7:1 gegen Salzburg:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..