Bayern lässt Kaufoption auf Coutinho verstreichen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wie erwartet wird der FC Bayern München nicht die ausverhandelte Kaufoption in Höhe von 120 Millionen Euro auf Philippe Coutinho ziehen.

Gegenüber dem "Spiegel" bestätigt Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge: "Die Kaufoption ist abgelaufen, und wir haben sie nicht gezogen." Damit wird Coutinho nach einem Leihjahr in München nach derzeitigem Stand wieder zu seinem Stammverein FC Barcelona zurückkehren.

Ob der aktuell verletzte Brasilianer, der in seinem ersten Bundesliga-Jahr auf bis dato 14 Torbeteiligungen in 22 Spielen kam, zu einem günstigeren Preis eventuell doch wieder an der Säbener Straße anheuern könnte, lässt Rummenigge offen:

"Jetzt müssen wir erst einmal intern die Kaderplanung abschließen und sehen, ob er weiter eine Rolle bei uns spielen soll oder nicht.“

Textquelle: © LAOLA1.at

Torjubel: Deutsche Bundesliga warnt ihre Klubs

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare