Bayern? Guardiola-Berater gibt Update

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Seit letzter Woche geistert der Name Pep Guardiola als möglicher Trainer beim FC Bayern München durch die Medienlandschaft. Kehrt der Katalane, der aktuell noch bis 2021 bei Manchester City unter Vertrag steht, im Sommer nach München zurück?

"Im Fußball ist nichts sicher", sagt sein Berater Josep Maria Orobitg bei "Spox". Die Gerüchte, wonach sein Klient in Manchester unzufrieden sei und über einen Abschied nachdenke, dementiert er jedoch.

"Ich habe erst am vergangenen Mittwoch mit Pep gesprochen. Alles ist beim Alten: Er fühlt sich bei Manchester City und auch in der Stadt Manchester wohl. Und er hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021."

Es hat bisher auch noch keinen Kontakt zu einem anderen Verein gegeben.

Der neue Bayern-Präsident Herbert Hainer hatte bereits am vergangenen Freitag die Gerüchte über eine mögliche Guardiola-Rückkehr kommentiert. "Wenn ich sage 'den Besten' (Trainer, Anm. d. Red.), dann heißt es einerseits, wen wir gerne haben wollen, auf der anderen Seite muss der auch verfügbar sein. Pep Guardiola ist ein super Trainer, aber er hat bei Manchester City Vertrag. Jetzt würde ich sagen: Warten wir ab, bis der Vorstand auf uns zukommt. Dann befassen wir uns mit allen Alternativen. Aber prinzipiell wollen wir den besten Trainer bei Bayern München haben."

Textquelle: © LAOLA1.at

Franco Foda nach Punkteschnitt bisher erfolgreichster ÖFB-Trainer

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare