Aubameyang spricht offen über Dortmund-Abschied

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das wird den Verantwortlichen von Borussia Dortmund gar nicht gefallen!

Pierre-Emerick Aubameyang hat beim französischen Radiosender RMC erstmals ganz offen über einen Abschied vom BVB gesprochen und diesen bereits für diesen Sommer geplant.

"Klar ist: wenn ich die nächste Stufe erreichen will, muss ich in diesem Sommer gehen. Ich bin 27. Wir werden sehen, welche Angebote es gibt und wo ich spielen werde", wird der Gabuner zitiert, obwohl er sich derzeit in Dortmund noch sehr wohl fühle.

"Aber es gibt ja nicht nur Real"

Aubameyang ist und war in den vergangenen Jahren die Torgarantie der Schwarz-Gelben, immer wieder wurde mit seinem Abschied spekuliert.

Nun scheint dieser aber einen Sommer-Move klar zu forcieren. "Ein Transfer? Das ist die Frage, die ich mir momentan stelle. Darauf habe ich derzeit keine Antwort. Ich werde mir Zeit nehmen. Ich denke viel nach. Lohnt es sich – oder nicht? Ich werde nicht gehen, um nicht zu spielen.“

Interessenten würden im Fall der Fälle mit Sicherheit Schlange stehen. Unter anderem Real Madrid. Seinem Opa versprach der Angreifer am Sterbebett, irgendwann einmal für die Königlichen auflaufen zu wollen.

Doch Aubameyang relativiert und lässt sich alles offen: "Alle erzählen mir von England, aber das ist nicht die Liga, die mich am meisten reizt. Ich bevorzuge die spanische Liga. Um Real Madrid hat es zuletzt viel Wirbel gegeben, aber es gibt ja nicht nur Real."

Laut "Bild" ist BVB-Boss Hans-Joachim Watzke nicht beunruhigt. Er sieht weiterhin keinen Anlass oder Indizien, dass ihm der Top-Stürmer so rasch abhanden kommen wird. Aubameyangs Vertrag bei den Deutschen läuft noch bis 2020.


Textquelle: © LAOLA1.at

So lief der Deadline Day

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare