Köln braucht neuen Cheftrainer ab Sommer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der 1. FC Köln wird ligaunabhängig mit einem neuen Cheftrainer in die Saison 2018/19 gehen.

Das gibt der Klub am Donnerstag bekannt. Der Vertrag des aktuellen Coaches Stefan Ruthenbeck läuft bis 30. Juni 2018.

"Wir haben im Dezember ganz bewusst vereinbart, dass wir in dieser Konstellation bis zum Saisonende weitermachen und nicht schon darüber hinaus planen. Zudem war klar, dass Stefan und sein Team auf jeden Fall unabhängig vom Ausgang der Saison auch dann beim FC weiterarbeiten können, wenn die Aufgabe im Profibereich endet. Zwischen uns herrschte immer Klarheit", erklärt Geschäftsführer Armin Veh.

"Es geht nicht um mich, sondern einzig und allein um den 1. FC Köln. Ich bin dankbar für die Chance und das Vertrauen, das mir der Klub entgegenbringt und werde mit meinem Team alles dafür tun, den FC in der Bundesliga zu halten. Sollte dies nicht klappen, werden wir zumindest mit Anstand und erhobenen Hauptes die Saison beenden, so wie es unsere Fans verdient haben und wie es sich für diesen Klub gehört", sagt Ruthenbeck.

In 15 Spielen unter ihm holte der FC bislang 18 Punkte. Aktuell fehlen sechs Punkte auf einen Relegations- und acht Punkte auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Ob und in welcher Funktion Ruthenbeck den Kölnern über Juni hinaus erhalten bleibt, sollen Gespräche nach der Saison ergeben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Wechsel von Sturms Dario Maresic zu Hannover geplatzt

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare