Gnadenfrist für Köln-Trainer Achim Beierlorzer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Achim Beierlorzer hält das Trainerzepter des 1. FC Köln weiter inne.

"Der Vorstand ist mit dem Ziel angetreten, den 1. FC Köln nachhaltig in der Bundesliga zu etablieren. Jedoch gelingt uns das nicht mit Schnellschüssen und nicht über Nacht. Dafür braucht es Gemeinsamkeit und eine gewisse Zeit", heißt es in der Stellungnahme.

Dass es im Fußball "am Ende auf Ergebnisse ankommt", ist dem Traditionsklub bewusst. Die "sportliche Wende" soll deshalb so rasch wie möglich erfolgen.

Die Vereinsführung hofft trotz der schweren Zeit weiterhin auf die Unterstützung der Fans: "Die sportliche Situation ist nicht leicht, wir unterschätzen die Lage nicht. Wir arbeiten hart daran, dass der FC seine Ziele erreicht."

Am Freitag empfängt der Geißbock-Klub die TSG 1899 Hoffenheim mit dem ÖFB-Quartett Grillitsch, Posch, Baumgartner und Zulj.

Köln liegt in der Tabelle mit sieben Punkten am vorletzter Rang, zwei Zähler hinter dem rettenden Ufer.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

FC Bayern kontaktiert PSG-Coach Thomas Tuchel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare