Drei Kandidaten für den VfL Wolfsburg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Obwohl aus Wolfsburg erst unlängst Treuebekundungen in Richtung Valerien Ismael zu hören waren, wackelt der Trainer des VfL offenbar schon wieder.

Wie die "WAZ" berichtet, hat Manager Klaus Allofs drei Kandidaten im Kopf, die den Job künftig machen könnten. Es handelt sich um Bruno Labbadia, David Wagner und Paulo Sousa.

Ersterer ist aktuell als einziger aus dem Trio ohne Job - Labbadia wurde Ende September vom Hamburger SV nach eineinhalb Jahren im Amt beurlaubt.

Wagner trainiert aktuell den englischen Zweitligisten Huddersfield Town, wird auf der Insel als neuer Jürgen Klopp gefeiert und ist tatsächlich der Trauzeuge und beste Freund des Liverpool-Trainers.

Der Portugiese Sousa steht noch bis Sommer bei der Fiorentina unter Vertrag, die Chemie zwischen dem 46-Jährigen und der Klub-Führung sowie den Fans stimmt allerdings seit Wochen nicht mehr. Eine vorzeitige Ablöse wäre keine Überraschung, eine Vertragsverlängerung über den Sommer hinaus fast schon eine Sensation.


Ex-Wolfsburg-Stürmer Grafite begeistert in Brasiliens Serie A:


Textquelle: © LAOLA1.at

Issiaka Ouedraogo hält sich bei Ex-Klub Admira Wacker fit

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare