"Arrogant!" Forsberg-Berater schießt gegen Leipzig

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Theater um einen möglichen Wechsel von RB-Leipzig-Star Emil Forsberg geht weiter.

Der Schwede möchte den Klub von Trainer Ralph Hasenhüttl verlassen, ihn zieht es offenbar zum AC Milan. "Wir denken nicht daran, im Sommer einen Leistungsträger zu verkaufen", stellte Ralf Rangnick bereits Anfang Juni klar.

Nachdem Forsberg trotz seines bis 2022 laufenden Vertrages anscheinend weiter auf einen Wechsel pocht, meldet sich nun RB-Boss Oliver Mintzlaff zu Wort. "Falls der Berater vergessen hat, wie lange Emil bei uns Vertrag hat, werden wir ihm schnell eine entsprechende Kopie zusenden können."

Die Botschaft ist unmissverständlich. Doch Forsbergs Berater Hasan Cetinkaya schießt gegenüber der "Bild" zurück: "So eine arrogante Art habe ich noch nie erlebt. Ich weiß, wie lange Emil Vertrag in Leipzig hat. Und auch, was der Klub ihm zu verdanken hat. Fest steht: Emil möchte den nächsten Schritt in seiner Karriere machen."

Auch diese Message ist eindeutig. Eine baldige Einigung ist also eher nicht zu erwarten. Wie die "Bild" aber weiter vermeldet, will Forsberg direkt nach seiner Rückkehr nach Leipzig Mitte Juli das Gespräch mit Sportchef Rangnick suchen.

VIDEO: Barca soll sich mit Dortmunds Dembele einig sein:

Textquelle: © LAOLA1.at

Preisschild für Michael Gregoritsch: 5,5 Millionen Euro

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare