Kalajdzic vor Aufstieg: "Einfach nur geil!"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

So schwer wie die Saison für Sasa Kalajdzic anfing, so versöhnlich dürfte das Ende der Spielzeit werden.

Der U21-Nationalspieler steht nach seinem Kreuzbandriss im vergangenen Sommer mit dem VfB Stuttgart unmittelbar vor dem direkten Aufstieg: "Einfach nur geil! Ich lebe meinen Traum und hätte es nicht für möglich gehalten, einmal ganz oben zu spielen", sagt Kalajdzic gegenüber der "Krone".

Seinen ersten Pflichtspieleinsatz für den VfB feiert Kalajdzic beim 3:2-Sieg gegen den Hamburger SV, sein Startelf-Debüt gibt er beim 5:1-Erfolg gegen den SV Sandhausen. Am vergangenen Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg belohnt sich der 22-Jährige dann sogar mit einem Tor und einem Assist.

Kalajdzic: "Sind zu 99,9 % durch"

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)

Rein rechnerisch könnte der VfB den Aufstieg noch aus der Hand geben, doch dass den Schwaben auf den letzten Metern die Luft ausgeht, glaubt der Wiener nicht: "Wir sind zu 99,9 % durch, da müsste schon ein Weltwunder passieren, dass wir diese Chance noch verbocken."

Mit 58 Zählern steht Stuttgart auf Rang zwei, drei Zähler dahinter befindet sich Heidenheim. Doch durch das deutlich bessere Torvrehältnis (+11) ist es so gut wie unmöglich, dass die Schwaben am letzten Spieltag vom Aufstiegsrang verdrängt werden.

Beim anstehenden Spiel gegen Darmstadt (LIVE ab 15.30 Uhr im LAOLA1-Ticker >>>>) kommt es für Kalajdzic zu einem Wiedersehen mit Matthias Honsak. Den 23-Jährigen kennt der Ex-Admiraner noch aus seiner Schulzeit: "Ich will gegen ihn gewinnen, denn wir waren schon im Polgargymnasium Sitznachbarn"

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Pescheks Demokratie-Verständnis für Pacult zu hinterfragen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare