Tayfun Korkut verlässt den 1. FC Kaiserslautern

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Kaiserslautern muss sich einen neuen Trainer suchen.

Tayfun Korkut hat wie sein Co Xaver Zembrod seinen Vertrag mit dem deutschen Zweitligisten auf eigenen Wunsch aufgelöst.

"Wir bedauern den Schritt und danken Tayfun Korkut und Xaver Zembrod für die geleistete Arbeit für unseren Verein. Sie haben den FCK in einer schwierigen Situation übernommen und kontinuierlich daran gearbeitet, das neu zusammengestellte Team zu stabilisieren und zu verbessern", sagt der Vorstansvorsitzende Thomas Gries.

Kaiserslautern überwintert auf dem 13. Platz. ÖFB-U21-Teamspieler Philipp Mwene spielte in allen 17 Herbst-Partien als Rechtsverteidiger durch.

Wer die Nachfolge von Korkut antreten wird, will Kaiserslautern zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.


Textquelle: © LAOLA1.at

Sebastian Prödl erläutert sein verrücktes Elfmeter-Match

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare