ÖFB-Legionär Kerschbaumer zu Ingolstadt

Aufmacherbild
 

Konstantin Kerschbaumer wird ein "Schanzer"!

Der 25-jährige ÖFB-Legionär, an dem auch Rapid dran war, unterschreibt bis 2021 beim FC Ingolstadt aus der 2. Bundesliga.

Bereits in der vergangenen Saison spielte der Mittelfeldmann als Leihspieler bei Arminia Bielefeld in Deutschlands zweithöchster Klasse.

Kerschbaumer gehörte ursprünglich Championship-Klub FC Brentford, eine Ablösesumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro wird kolportiert.

In Ingolstadt trifft der achtfache Saisontorschütze auf Marco Knaller, zudem soll mit Sturms Thorsten Röcher weitere rot-weiß-rote Verstärkung folgen.

FCI-Sportdirektor Angelo Vier ist stolz auf die Verpflichtung des gebürtigen Tullners: "Konstantin war von vielen deutschen Proficlubs umworben worden. Umso glücklicher sind wir, dass sich er sich am Ende für unseren Weg entschieden hat. Mit ihm erhalten wir einen flexiblen und laufstarken Schlüsselspieler für unser Mittelfeld, der uns entscheidend verstärken wird. Er hat seine Qualitäten in der vergangenen Saison in Bielefeld eindrucksvoll unter Beweis gestellt und strahlt als Mittelfeldspieler jede Menge Torgefahr aus, die für uns sehr wichtig sein wird."

Kerschbaumer erklärt seinen Wechsel so: "Die Gespräche mit der sportlichen Leitung und dem Trainerteam haben mich sehr beeindruckt und gaben am Schluss den Ausschlag für einen Wechsel zum FCI. Ich freue mich auf die anstehenden Herausforderungen und bin überzeugt, dass wir in der kommenden Saison eine gute Rolle in der 2. Bundesliga spielen werden. Die Schanzer bieten mir alles, was für meine weitere Entwicklung wichtig sein wird."



Textquelle: © LAOLA1.at

Amadou Haidara zu Leipzig? Salzburg stellt sich quer

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare