Gomez wütet im TV nach "irregulärem Hattrick"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mario Gomez konnte sich nach der 1:2-Niederlage des VfB Stuttgarts gegen Sandhausen nur schwer beruhigen. Drei Mal schoss der ehemalige deutsche Nationalspieler den Ball ins Tor - drei Mal wurden seine Treffer wegen Abseits aberkannt. Zurecht, auch wenn Gomez nur wenige Zentimeter im Abseits stand.

Für die Entscheidung fand der Stürmer aber klare Worte. Im Interview bei "Sky" sagte er nach Spielende: "Das System im Moment ist einfach scheiße. Für uns Stürmer ist es eine Katastrophe."

Gomez: "Erster irregulärer Hattrick der Geschichte"

Seine drei aberkannten Treffer bezeichnete Gomez als "ersten irregulären Hattrick der Geschichte."

"Der Schiri sagt mir dreimal, dass es drei Zentimeter waren. Dann frage ich, ob die drei Zentimeter mit der Technik, die wir haben, wirklich überprüft werden können. Wenn die Kamera aus 45 Grad schräg draufschaut, wie sollen die das sehen?", ärgerte sich der 34-jährige Stürmer.

Textquelle: © LAOLA1.at

LASK-Rapid: Goalie Strebinger mit Fischen beworfen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare